//Mobil und standfest zugleich

Mobil und standfest zugleich

Zu den vielen Vorzügen, die Tiny Houses im Allgemeinen bieten, gehört nicht zuletzt ihre Mobilität. Schließlich lassen sie sich viele Modelle im Prinzip ähnlich wie ein Wohnwagen überall aufstellen, wo gerade Platz ist und der Untergrund nicht zu weich. Auf diese Weise wird ein hochflexibler Lebensstil möglich, den es so bisher noch nicht gegeben hat. Einen der den Wohnkomfort im vertrauten eigenen Heim damit verbindet, unabhängig von einem festen Standort zu sein. Besonders gut dafür geeignet ist ein Tiny Guest House.

Gründe für einen Umzug an einen anderen Ort kann es viele geben – zum Beispiel ein neuer Job oder Studienplatz, der Wunsch nach einem kürzeren Arbeitsweg oder auch ein neuer Lebenspartner. Doch wer ist schon in der Lage, in solch einem Fall sein Eigenheim einfach mitzunehmen?

Jemand, der ein Tiny Guest House hat, auf alle Fälle! Wir haben ein ausgeklügeltes Hydrauliksystem entwickelt, mit dem sich unsere Modelle ganz einfach vom Trailer heben und an jedem beliebigen Ort auf dem Erdboden absetzen lassen.

Damit unterscheidet sich ein Tiny Guest House von anderen auf dem Markt erhältlichen mobilen Minihäuschen, die permanent auf ihrer rollenden Plattform stehen und deshalb naturgemäß eine geringere Stabilität aufweisen. Ein spezielles Fundament wie etwa eine Bodenplatte aus Beton ist dabei unnötig. Es reicht eine gepflasterte Fläche wie etwa bei einem aus Asphalt oder Steinen gebildeten normalen Parkplatz. Um bequem durch den Eingang in Innere zu gelangen, genügt eine einzige Trittstufe.

 

Ein Tiny Guest House lässt sich mittels eines Hydrauliksystems ganz einfach vom Trailer heben und an jedem beliebigen Ort auf dem Erdboden absetzen.

 

Gewöhnlicher Straßentransport

Ebenso schnell wie ein Tiny Guest House abgesetzt und ausgerichtet werden kann, lässt es sich natürlich auch wieder auf den Anhänger hieven, um es an einen anderen Ort zu bringen. Dafür wird es mit einem praktischen System auf dem Trailer befestigt, das für alle unsere Modelle passt und natürlich auch behördlich zugelassen ist. Zieht ein Pkw einen Trailer samt Tiny Guest House hinter sich her, gilt das im Straßenverkehr als gewöhnlicher Transport“. Beachtet werden muss natürlich das zulässige Gesamtgewicht, das in diesem Fall bei maximal 3,5 Tonnen liegt. Sollte das Inventar besonders schwer sein, muss ein Teil davon vor dem Transport ausgeräumt werden. Außerdem beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit des Gespanns 80 Kilometer pro Stunde.

Ebenfalls nicht außer Acht gelassen werden darf, dass es einen Unterschied gibt zwischen abstellen können und abstellen dürfen. Trotz seiner Mobilität ist ein Tiny Guest House nämlich ein Haus und kein Wohnmobil oder Bus. Bei längeren Standzeiten kommt deshalb auf jeden Falls das jeweilige örtliche Baurecht ins Spiel. Die Stellfläche muss dann verkehrsmäßig erschlossen sowie mit Wasser, Gas, Elektrizität und Kanalisation versorgt sein. Besonders gut geeignet sind als Aufstellort natürlich Campingplätze und Ferienanlagen. Genau dafür haben wir das Tiny Guest House schließlich konzipiert.

2018-05-29T16:55:49+00:00 29. Mai 2018|