//Das Tiny Guest House als Saunahütte

Das Tiny Guest House als Saunahütte

Die warme Jahreszeit hat gerade erst begonnen, da liegt der Gedanke an eine Schwitzkabine nicht unbedingt nahe. Doch der nächste Winter kommt bestimmt, und wer seinen Gästen dann den unvergleichlichen Luxus eines Tiny Guest Houses mit integrierter Sauna bieten möchte, sollte seine Anfrage möglichst bald an uns richten. Am besten noch heute.

In der Sauna zu schwitzen, ist nicht jedermanns Sache, doch wer sich erst einmal damit angefreundet hat, wird es bestätigen: Kaum etwas entspannt und entschleunigt so sehr, wie ein ausgedehntes Saunaritual. Und wenn man es richtig macht, dient es nicht nur dem allgemeinen Wohlbefinden, sondern auch der Gesundheit – indem es den Kreislauf auf Trab bringt, die Muskeln entspannt, den Stoffwechsel anregt und das körpereigene Immunsystem stärkt.

Viel Raum einnehmen muss eine Sauna nicht, und unser Tiny Guest House ist der beste Beweis dafür. Obwohl es maximal 20,4 Quadratmeter groß ist, bringen wir für Sie gerne eine komfortable Sauna unter. Auf eine separate Duschkabine und ein voll ausgestattetes separates Badezimmer mit Toilette müssen Sie dafür nicht verzichten. Sie müssen lediglich eine ein bis zwei Quadratmeter große Fläche des Wohnraums abzwacken. Oder Sie funktionieren gleich das ganze Tiny Guest House in eine mobile Saunahütte um.

Ideal geeignet für Minihäuer wie unser Tiny Guest Houses sind insbesondere hölzerne Infrarotsaunen, denn sie werden ganz normal mit elektrischem Strom aus der Standardsteckdose betrieben und entfalten ihre wohltuende Wirkung schon bei 40 bis 55 Grad Celsius. Die von der klassischen Sauna erzielten Temperaturen von oft mehr als 100 Grad Celsius werden zwar nicht annährend erreicht, sind aber auch gar nicht nötig.

Die Infrarotstrahlung dringt in die obersten Hautschichten ein und sorgt für ein angenehmes Wärmegefühl, während der angeregte Blutkreislauf und das Lymphsystem die Wärme im Inneren des Körpers verteilen. So kommt es zu einem wohligen Wärmeempfinden und tiefer Entspannung. Und trotz der vergleichsweise geringen Temperaturen produziert der menschliche Körper in einer Infrarotkabine reichlich Schweiß. Da zudem der Kreislauf weniger belastet wird, eignet sie sich auch besonders gut für ältere Menschen und begleitete Kinder.

Verschiedene Größen realisierbar

Wie groß die Infrarotsauna in einem Tiny Guest House sein sollte, hängt von der vorgesehenen Nutzung ab. Am einfachsten unterzubringen ist eine Einzelkabine, denn sie ist nicht größer als eine alte Telefonzelle. Eine Person findet darin genügend Platz, um bequem zu sitzen, ohne sich beengt fühlen zu müssen. Zur von uns empfohlenen Standardvariante gehören eine Glastür, eine verschiedenfarbige und programmierbare LED-Beleuchtung sowie ein kleines Soundsystem mit Radio, CD-Player, USB-Anschluss und Lautsprecherboxen.

Ebenfalls möglich und von uns lieferbar sind Tiny Guest Houses mit Kabinen für zwei Personen. Auch in dieser Variante bleibt genügend Platz, um sich nach der empfohlenen kalten Dusche gepflegt entspannen zu können. Es ist aber auch möglich, gleich das gesamte Tiny Guest House zu einer Infrarot-Saunahütte umzufunktionieren. Gerade wenn auf einem Campingplatz eine Minisiedlung aus mehreren Tiny Guest Houses errichtet werden soll, kann ein solches Angebot für Feriengäste eine begehrte ergänzende Einrichtung sein.

Zum Schluss sollte aber auch ein willkommener Nebeneffekt nicht unerwähnt bleiben: Schon ein selbst mit kleinster Infrarotsauna ausgestattetes Tiny Guest House benötigt selbst im kältesten Winter keine zusätzliche Heizung! Die elektrischen Wandheizkörper oder Fußbodenheizungen, die zur eigentlichen Standardausrüstung gehören, sind dann ebenso unnötig, wie die ebenfalls mögliche Ausstattung mit zusätzlichen Infrarotheizungen, die sich unauffällig hinter den Dekorwandpaneelen verbergen. Wird die Saunatür geöffnet, ist das gesamte Haus innerhalb weniger Minuten gut aufgeheizt. Damit es nicht zu warm wird und die Luft gut zirkulieren kann, sollte dann ein kleines Fenster geöffnet oder eine auf Wunsch eingebaute solarbetriebene Luftzirkulationsanlage aktiviert werden.

2018-05-04T11:52:58+00:00 4. Mai 2018|